Die " Hohe-Geba " und die Sterne

Die „Hohe Geba“ – ein besonderer Ort. Ein Berg, der Kraft ausstrahlt und Menschen in seinen Bann zieht. Der Gebaberg ragt mit seinem langgestreckten, kahlen Rücken aus der thüringischen Rhön hervor. Bei rauem oder bei sonnigem Wetter – der Berg fasziniert mit dichten Nebelbänken, einem herrlichen Rundblick und urwüchsiger Natur.

Dreißig Jahre war der Gebaberg Sperrgebiet und wurde als militärisches Objekt von der Sowjetarme beschlagnahmt. Nach dem Abzug der sowjetischen Truppen auf der Hohen Geba 1991 hat sich auf der Geba und in den umliegenden Orten viel getan.

Die „Hohe Geba“ in der Rhön stellt mit ihren 751m ü NN den höchsten Berg der nordöstlichen Vorderrhön dar. Die Offenheit der Landschaft macht den besonderen Reiz der Rhön als Wandergebiet aus. Sie entstand durch die extensive bäuerliche Nutzung und stellt sich heute dem Betrachter in einem vielgestaltigen Mosaik unterschiedlicher Landschaftselemente und Lebensräume dar. Man spricht vom „ Land der offenen Fernen“.

 

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Drucken

 

 

 weitere Informationen unter www.hohe-geba.de

Planetenweg und Beobachtungsplattform auf der Hohen Geba

Der " Sternenpark-Rhön" und die Gemeinde Rhönblick haben auf der "Hohen-Geba" einen maßstabsgetreuen Informationsweg über das Planetensystem und eine Teleskop-Beobachtungsplattform errichtet.

Ein Teleskop mit Vollautomatischer Sternsuche steht für Sternenwanderungen zur Verfügung.

 

 

Planetenweg und Aussichtsplätze mit Strom und Windschutz

 

Planetenweg - Informationsweg zu den Planeten unseres Sonnensystems

Beobachtungsplätze - mit Teleskop und Vorführung